Kaiserbahn.de

Gästebuch

Hinweis: Es ist maximal ein externer Link erlaubt!

Beiträge von anderen Besuchern

Webmaster@kaiserbahn.de (17.07.2021)

Hallo Herr Dwilling, haben Sie noch Bilder mit Bahnbezug aus der Zeit?

Hans-Joachim Dwilling (Hajo) aus Kl. Zecher (17.07.2021)

Vielen Dank für diese tolle und interessahnte Info!
Ich bin noch als Kind mit dem "Schienenbus" oft von Ratzeburg nach Berkenthin gefahren, um meine Tante dort zu besuchen. Inzwischen wohne ich bald 30 Jahre in Klein Zecher und fahre regelmäßig mit dem Rad am ehemaligen Bahnhof hier vorbei.
Sehr schade, dass es diese alten Strecken nicht mehr gibt. Diese wieder herzustellen würde der Umwelt sicher gut tun. ;-)

Webmaster@kaiserbahn.de (01.06.2021)

Hallo Herr Steingässer,

danke für die positite Rückmeldung!

Das Keisarchiv Stormarn ist bekannt, es befinden sich viele Aufnahmen z.B. von Klaus-Dieter Schwerdtfeger auf den Seiten.

Aktuell arbeten wir gerade an der Dokumentation der Zweigstrecke Mölln - Hollenbek.

Viele Grüße

Lennart Mau

Felix Steingässer (01.06.2021)

Wow! Ich bin zutiefst beeindruckt! Die Tiefe Ihrer Arbeit ist unglaublich. Da ich öfter in der Gegend unterwegs bin im Sinne von Freizeit und Erholung, stoße ich immer wieder auf Mölln, Ratzeburg, Bad Oldesloe, Trittau, Schmilau und Zarrentin. Die damaligen Strecken Schleswig Holsteins. Heimatverbundenheit.

Vielleicht auch ausgelöst durch die Projektwoche in der Schule damals "auf den stillgelegten Strecken durch Stormarn mit dem Fahrrad".

Es ist auh immer wieder spannend, wie über Gockl Määpps sich die längst verschwundenen Streckenverläufe selbst auf Feldern wie bei Hollenbek nachvollziehen lassen. Und dann kommen Sie und hauchen dem Ganzen mit Ihrer Recherche und dem Nachbau derart viel leben ein. Danke! Einfach wundervoll.

Ich schätze mal, dass Ihnen das Kreisarchiv Stormarn mit seinen Bildern bekannt ist, schicke es aber mal trotzdem: https://www.kreisarchiv-stormarn.de/mediadb/?open=157486&page=1&num=100&extended=1&q=Hamburg&grid=0 . Auch wenn die Zeit der 60er bis 70er abgebildet ist, könnte vielleicht ein Fundstück für Sie mit dabei sein.

Mit freundlichen Grüßen, Felix Steingässer (Schwarzenbek)

Webmaster@kaiserbahn.de (16.03.2021)

Block- und Kreuzverband unterscheiden sich an den Wandkanten. Im Gegensatz zu gelaserten Modellen, wo Kanten häufig ineinander verzahnt ausgeführt sind, habe ich bei den Stewalinabgüssen die Kanten in Winkel von 45° geschliffen. Dadurch können Ungenauigkeiten im Verband entstanden sein.

Viele Grüße
Lennart

Christian (15.03.2021)

Hallo,

beeindruckender Modellbau in einem beeindruckenden Maßstab. Darf ich fragen warum Sie bei der Umsetzung des Mauerwerks ins Modell den Blockverband gewählt haben, statt des vorbildlichen Kreuzverbandes?

VG
Christian

Webmaster@kaiserbahn.de (31.12.2020)

Hallo Peter,
die Impulsdauer bei den Tortoise-Antrieben habe ich auf 5-10 Sekunden eingestellt. Gegebenfalls müssen noch die Stellstengen verstärkt werden, abhängig von den Weichen und der Plattenstärke. Ich habe den gesamten Abstellbahnhof mit den Antrieben ausgerüstet, sie funktionieren einwandfrei und schalten sicher.

Peter (30.12.2020)

Hallo,

sehr interessante Homepage. Hieraus habe ich die Idee mit den Tortoise Motorantriebe und dem Lenz LS150 geklaut :-).
Eine Frage habe ich zur Impulsdauer. Auf welchen Wert müssen die Idealerweise sein ?
Danke für das Feedback.
Viele Grüße
Peter

Richard Spoors (19.12.2020)

Ich muss Ihren Modellbau bewundern. Mir gefällt die Verwendung von lasergeschnittenem Holz bei Ihren Wagen.

Frank-Martin Schmidt (03.12.2020)

Moin Lennart,

... bin immer wieder auf's Neue begeistert von der "Weitläufigkeit" Deiner schönen Modellbahn-Landschaft und schaue immer wieder gerne mal vorbei !

Btw. - habe Dir gestern 'ne PN über's SNM-Forum geschickt.


LG aus Leese

Frank-Martin

Axel Schomann (12.05.2020)

Hallo Lennart,beim betrachten Deiner Anlage kommt einem gleich der Begriff
"Faszination Modellbau" in den Sinn und man fühlt sich in die Zeit versetzt.Beim ansehen der Kiefern hört man förmlich das Rauschen des Windes.Hoffentlich ist Corona bald Geschichte damit wir uns mal wieder treffen können.
viele Grüße Axel

Webmaster@kaiserbahn.de (12.04.2020)

der Haltepunkt Kulpin wurde 1952 bei km 59,2 errichtet.
Weitere Infos unter https://www.rethwischdorf.de/pages/startseite/ueber-rethwisch/eisenbahn-rethwisch.php

Thomas (10.04.2020)

Sagt mal wo genau war der Haltepunkt Kulpin? Wie kann ich ihn heute finden?

Frank (27.01.2020)

tolle Seite. Sehr inspirierend und motivierend auch mal wieder am eigenen Projekt weiterzubauen.
https://www.suedstormarnsche-kreisbahn.de/Schiffbek-Kirchsteinbek
Danke!

Daniel (27.06.2018)

Super Webseite, das Design gefällt mir richtig gut. Das ist kein Theme oder?
Ich will für meine Seite mal so etwas ähnliches. Die Bilder sind echt beeindruckend, obwohl das nicht so mein Thema ist. Ich mag die Ferngesteuerten U-Boote wie hier https://sieben-besten.de/u-boot-ferngesteuert/
Das ist euch echt gelungen, danke für die Inspiration.
Und Sonnige Grüße aus dem Wendland.
Daniel

Michael Koal (26.01.2018)

.....aus bargteheide, bin dabei, eine gute idee!

Webmaster@kaiserbahn.de (30.01.2017)

Moin, moin, Herr Otto,
natürlich besteht Interesse an der Reaktivierung! Wenn es konkreter wird, bitte per Mail an webmaster@kaiserbahn.de.

Dennis Otto vom Café Umsteiger (25.01.2017)

Moin an das Team. Ich bin einer der Eigentümer vom Bahnhof Hagenow Land und befasse mich gerade mit der Möglichkeit einer Streckenreaktivierung. Hierzu würde ich gerne einen Runden Tisch einführen. Würde hierzu Interesse bestehen?

Felix M. (26.12.2016)

Google ReCaptcha Test.

Webmaster@kaiserbahn.de (19.01.2016)

Hallo Herr Heinrich,

zunächst einmal sorry für die späte Antwort: ja, nach meinem Kenntnisstand ist das Thema nicht mehr aktuell. Der Verein 'IG Eisenbahn Ratzeburg–Zarrentin' hat sich bereits vor einigen Jahren aufgelöst, der Verein 'Posten 12' nach Nutzungsänderung des Empfangsgebäudes in Zarrentin auch. Die Stillegung des Abschnittes Hagenow - Zarrentin droht, da der Verkehrsverband Valluhn die Strecke veräußern will. Allerdings ist es um dieses Thema ruhig geworden...

Heinrich (05.01.2016)

Schnell eine Frage an die Runde der Kaiserbahn-Fans. Ist es wahr, dass die Wiederherstellung des Streckenabschnitts zwischen Zarrentin und Ratzeburg endgültig vom Tisch ist, trotz sogar damaliger NABU Empfehlungen für eine Wiederaufnahme und dem zu erwartenden, starken Güterverkehr via kommender Belt-Querung ? Von der verkehrpolitischen Seite her, wäre ein Wiederaufleben des Abschnitts bis Hagenow (Anschluß Berlin) eigentlich die Güterverkehrsdichte entlastende Alternative schlechthin.
LG Heinrich

PS. Sehr schöne Webside und erst recht der Modellbau !

Maybrit (03.11.2015)

Echt beeindruckend! Man möchte direkt mal mitfahren ...
Vergiss über dem Löten und Bauen das Essen nicht !!!

Berthold R. (19.02.2015)

Eine Anlage wie aus dem Leben gegriffen. Leider sieht man solche Perfektion zu wenig.
Mehr kann ich schon deshalb nicht sagen weil meine Vorschreiber schon alles gesagt haben.
Trotzdem: Viel Erfolg bei der weiteren Umsetzung der vielen wichtigen Details die eine Anlage erst zum Modell erheben.
Grüße aus Husby
Berthold

Francis Farquharson (31.12.2014)

Sehr schön! Hab 'ne N Spur Anlage und die Tips dass ich hier sehe - Klasse. Sometime wish I had opted for O gauge!
Best Regards, Francis

Björn L. (30.08.2014)

Moin,

hab mir gerade die Seite in den Favoritenordner "Geile Anlagen" gesetzt, sagt ja wohl alles, oder.
Die Einstimmung ist schön.

Weitermachen!

Herbert Frommherz (28.05.2014)

Einfach Klasse!!
Exelenter Modellbau wie er in 0 sein soll, und dann noch DRG.
Super, Super, Super...

Lutz Ladentin (01.03.2014)

Hallo Herr Mau,
bin immer wieder begeistert ihre Seite zu besuchen und exelenten Modellbau zu sehen. Weiter so. Mehr braucht man nicht.

www.0und1modellbahn.de

Webmaster@kaiserbahn.de (09.02.2014)

Hallo Herr Freier, wenn Sie die Karte einscannen, stelle ich das Bild ein.

Rolf Freier (23.01.2014)

Habe heute ein Ansichtskarte der Bahnhofs Gastsätte Treuholz gefunden . Gibt es Interesse diese hier einzustellen

Niels Petersen (11.09.2013)

Der Kilometerstein hat mir keine Ruhe gelassen.Er steht nicht in oder bei Kulpin (der Haltepunkt war wirklich in der Pampa und jenseits jeder Bebauung )Der Bahnhof Sierksrade steht bei Km 63/1.Der Kilometerstein auf dem Foto steht mit der Zahl 63/6 somit nur 500 Meter Richtung Berkenthin,Fahrtrichtung Ratzeburg.Das ist Höhe Klein Weeden.Im Hintergrunnd ist der Hof Klein Weeden zu erkennen.Mit der Geländeformation passt alles zusammen.Das kann man auch heute noch nachvollziehen,denn auf der alten Bahntrasse läuft seit vielen Jahren ein Rad- und Wanderweg von Kastorf nach Berkenthin.

Niels Petersen (11.09.2013)

Super, die überarbeitung der Seite, Danke dafür.
Ich wohne selbst in einem Wohnhaus der Reichsbahn gegenüber des Sierksrader Bahnhofes. Das Bild mit dem Kilometerstein von Kulpin hat mich gefreut.Bei mir im Vorgarten steht,allerdings ohne Sockel,Stein 58/6 und im Garten habe ich noch 60/6 liegen mitsamt einiger alter Grenzsteine der Bahn.Ich habe noch alte Fotos und alte Postkarten mit Bildern des Sierksrader Bahnhofes.

Jens aus Seelust (08.09.2013)

Toll gemachte Seite, sehr ansprechend und informativ! Die Landmaschinen sind unglaublich detailliert und wunderschön. Grüße aus Seelust im Naturpark Aukrug

Jan von Busch (18.08.2013)

Vielen Dank für die Bemühungen um diese verdienstvolle Seite, die nach ihrer Neubearbeitung noch um vieles gewonnen hat! Da werden uralte Erinnerungen geweckt und, wo sie Lücken aufweisen, mit neuen Eindrücken ergänzt. Mögen noch viele dazukommen! Weiter so!

Webmaster@kaiserbahn.de (11.08.2013)

Danke für Eure Tipps, ich habe die Fehler korrigiert.

Eisenbahnfreund Lui (27.06.2013)

Ausnahnslos schöne Bilder.
Eisenbahnromantik pur.
Mehr davon wäre hervorragend.
Weiter so.
Vielen Dank und alles Gute.

Bahnfotofan (17.06.2013)

Moin,
Du schreibst: "In Hollenbek zweigte die Nebenbahn KBS 114f nach Mölln ab"
Bist Du Dir mit der KBS-Nr sicher?
In der folgenden Quelle (Kursbuchauszug) ist für diese Strecke die KBS 114c angegeben?
http://pkjs.de/bahn/Kursbuch1944/Teil1/114a.jpg
Schöne Grüße
Volkmar

john (07.06.2013)

Moin,
der Abzweiger in Fahrenkrug führt nach Wahlstedt und NICHT nach Wittenborn. Dort in das Industriegebiet mit Pelz-Watte, Arko, etc...

Wittenborn ist ein Dorf südlich davon.

Ist mir so aufgefallen ;-)

Super Seite! Danke!
John

Der Alte (05.05.2013)

Das Design der neuen Webseite gefällt mir gut, viel besser als die kleinen Bilder bisher, Gruß an Felix. Gute Nerven auch weiterhin bei der Spur 0 Anlage! Wieviel Jahre bist Du schon dabei? Wie auch immer: Der Weg ist bekanntlich das Ziel...