Kaiserbahn.de

059,2 Kastorf



Aufnahme des Bahnhofs von Klaus Dieter Schwerdtfeger aus einem fahrenden Zug in den 1960er Jahren. Eine Besonderheit bildet der Fachwerkvorbau mit dem Stellwerk, bei den anderen Bahnhöfen wurde kein Fachwerk verwendet.

Mit freundlicher Genehmigung: Kreisarchiv Stormarn I16 (NL Schwerdtfeger)



Das Empfangsgebäude wenge Jahre später mit der Rampe zum Beladen des Gepäckwagens am Bahnsteiggleis.

Mit freundlicher Genehmigung: Kreisarchiv Stormarn I16 (NL Schwerdtfeger)



Noch gibt es Güterverkehr auf der Strecke, trotz hohen Bewuchses.

Mit freundlicher Genehmigung: Kreisarchiv Stormarn I16 (NL Schwerdtfeger)



Der Gleisplan zeigt, dass in den 1960er Jahren trotz Rückbau noch Zugkreuzungen möglich sind, da ein separates Ladegleis vorhanden ist:





Kastorf Ost in den 1960er Jahren. Nachdem der Sonderzug den Bahnübergang überquert hat, werden die Schranken wieder hochgekurbelt und arretiert (Aufnahme aus dem hinteren Führerstand eines Schienenbusses). Der Personenverkehr ist zu diesem Zeitpunkt bereits eingestellt. Die Investition in das relativ moderne Wartehäuschen dürfte sich kaum rentiert haben ...

Mit freundlicher Genehmigung: Kreisarchiv Stormarn I16 (NL Schwerdtfeger)





Simulation eines Verkehrsunfalles

Vor Abbau der Strecke wurden bei Kastorf ein Unfall zwischen Güterzug (bespannt mit BR50 mit Wagnerleitblechen) und einem Kraftfahrzeug durchgeführt. Ob dies lediglich zu Filmaufnahmen oder zur Nachstellung einse tatsächlichen Unfalls an der Strecke geschah, ist nicht bekannt.

Weitere interessante historische Aufnahmen vom Bahnhof sind auf der Seite Kastorfer Geschichte zu finden.