Kaiserbahn.de

008,6 Klein Kummerfeld


Ladegut Kohle

Der Bahnhof Kleinkummerfeld am zweigleisig ausgebauten Abschnitt der Kaiserbahn erhielt bereits Anfang der 30er Jahre Einheitssignale. Der unten aufgeführte Gleisplan zeigt den Bahnhof in seiner größten Ausdehnung, einige Details sind jedoch nicht sicher,

Als Kriegsfolge Unterbrechung des Abschnittes Ratzeburg-Hagenow Land, nur noch wenige höherwertige Züge, weiterer Verkehrsrückgang und 1954 Abbau des zweiten Streckengleises. Bis 1984 wurde der Bahnhof noch im Personenverkehr bedient. Weitere Informationen zum Bahnhof Kleinkummerfeld enthält die Seite der Eisenbahnfreunde Mittelholstein. In Klein Kummerfeld wurde die Kohle für die Ziegeleien im benachbarten Boostedt entladen, obwohl der Ort durch die AKN angeschlossen war.