Kaiserbahn.de

Gleisplan

Die Abmessungen der Spur 0-Anlage betragen 4,5m x 5,5 m. Aufgrund des Mindestradius der Lokomotiven wurde der kleinste Radius auf 1,65m festgelegt. Dies gestattet gleichzeitig ein Puffer-an-Puffer-Fahren mit Originalkupplung auch bei größeren Achsständen. Der Gleisplan ist aufgrund dieser Rahmenbedingungen bewusst einfach gehalten.

Der linke Anlagenteil stellt den Bahnhof Bantin [5], [4] um 1925 dar, jedoch ist aus Platzgründen das Überholgleis entfallen. Der Bahnhof ist von beiden Seiten zugänglich, so dass an der Ladestraße gut rangiert werden kann und das Empfangsgebäude von der Gleisseite sichtbar ist. Das Stellwerk wurde durch das vorhandene Stellwerk Ho ersetzt. Das Originalstellwerk hatte sicher einen kleineren Dachüberstand, da die Gleise nördlich verliefen und so kein Sonnenschutz erforderlich war.

Auf dem rechten Anlagenteil befindet sich das Wifo (Wirtschaftforschungsinstitut) Zarrentin. Dieses schloss sich unmittelbar an die westliche Bahnhofseinfahrt von Bantin an. Dem Gleisplan von 1938 sind noch die östlichen Weichenverbindungen zu entnehmen. Interessant ist die Funktion der Kreuzungsweiche: ein Teil ist ferngestellt zur Absicherung gegen Flankenfahrten, ein Teil ist handbedient für unabhängige Rangierfahrten.

Da im Modell zwischen Bantin und Wifo ein längeres Streckenstück liegt, wurde hier die Zarrentiner Schaalmühle [2], [3] und die Brücke über die Schaale [1] angeordnet. Im unteren Bereich befinden sich links und rechts Wanddurchbrüche zum Nebenraum, in dem ein Abstellbahnhof Kreisfahrten ohne Umsetzen ermöglicht.

Gleisplan
1
Bruecke Schaalmuehle
2
Schaalmuehle
3
Schaalmuehle Wehr
4
Bantin
5
Bantin EG
6
Rottenwohnhaus
7
Bahnwärterhaus
8
Gut Loos in Kogel
9
Gut Loos in Kogel
10
Gut Loos in Kogel
(Mauszeiger über der Ziffer zeigt eine Vorbildaufnahme des Motivs)

Verzeichnis der Ladestellen

  • L1: Dampfmolkerei Schaalsee

  • L2: Ladestelle Klein Zecher. Abfuhr von landwirtschaftlichen Produkten, Zufuhr von Kohle, landwirtschaftlichen Maschinen, ...

  • L3: Ladegleise am Güterschuppen Bantin

  • L4: Öffentliche Ladestraße Bantin

  • L5: Kopf- und Seitenrampe Bantin

  • L6: Anschluss Kogel