Kaiserbahn.de

Berkenthin


Ein kleiner norddeutscher Landbahnhof

Die letzte Erweiterungsmöglichkeit der Anlage wird nun genutzt. Auf einem relativ schmalen Stück entsteht - als erste Idee - der Bahnhof Berkenthin. Die anschließende Kanalbrücke wäre in Spur 0 viel zu groß für einen Nachbau gewesen.

Mit freundlicher Genehmigung: Kreisarchiv Stormarn I16 (NL Schwerdtfeger)



Der Gleisplan von Berkenthin. Interessant sind die Verladeanlage und das Ladegleis, das die Ladestraße kreuzt. Ebenso reizvoll ist, dass Bahnsteig und Güterteil hintereinander angeordnet sind, ideal für einen Anlagenteil mit wenig Breite.





Die Umsetzung im Modell als erster Entwurf

Das Empfangsgebäude entsteht als Halbrelief und ist vom Baustil nahezu identsch zu dem von Bantin. Das ist sehr praktisch, da Silikonformen zur Anwendung kommen. Aufgrund der geringen zur Verfügung stehenden Breite kann die Ladestraße nicht voll ausgeprägt werden.

: Der Bahnhof Berkenthin. Auf dem Ausweichgleis wartet ein GmP mit BR56 auf der Rückfahrt. Alle Güterwagen sind bereits zugestellt worden.



--- wird fortgesetzt ---