Kaiserbahn.de

Die Soda-Brücke

Die Brücke bei Alt-Horst

Diese Brücke zwischen Schmilau und Hollenbek wurde auch als "Soda"-Brücke bezeichnet, weil die Zuwegung fehlte. Die Siedlung Alt-Horst, bzw. der Gutshof [dessen Besitzer den Bau veranlasste, war übrigens bis 1938 eine Exklave des Herzogtums Mecklenburg-Strelitz. Sie steht als eine der ersten Eisenbetonbrücken unter Denkmalschutz und ist auch als Monier Brücke bekannt.

Ladestraße
Soda-Brücke in der Gemarkung Alt Horst. Hier ist deutlcih die zweigleisige Trassierung zu erkennen. Bild von Stephan Thum


Die Brücke im Modell

Die Brücke bildet den Abschluss der Modellbahn und ist einseitig an eine Landstraße angeschlossen, also nur eine teilweise Soda-Situation.

Gleisplan
Die Soda-Brücke befindet sich rechts unten im Gleisplan. Die Strecke führt unter der Brücke hindurch in den Nebenraum


Zunächst entsteht ein CAD-Modell der Mauern.

CAD-Zeichnung
CAD-Zeichnung der Frontseite. Das Modell ist gegenüber dem Vorbild aus Platzgründen deutlich verkürzt.. 22.04.2022


Die Vegeation war zur DRG-Zeit im Vergleich zur heutigen Situation wesentlich geringer ausgeprägt. Aufgrund der schwierigen Zugänglichkeit ist die Böschung in einzelne Elemente unterteilt. Diese können zur Durchgestaltung herausgenommen werden. Die Telegrafenleitungen wurden damals häufig in hohen Mastgestellen über die Brücken geführt, insbesondere wenn die Durchlasshähe relativ gering ist.

Böschung
Böschungselement des Einschnittes. Die Brücke schließt sich rechts an. 22.04.2022


--- wird fortgesetzt ---